Neuigkeiten

20.11.2013

Version 3.2.1

Mit der neuen Version 3.2.1 können Sie Barcodes manuell Büchern zuordnen. Wie immer wurden darüber hinaus diverse Kleinigkeiten optimiert und Fehler beseitigt.

Weiterlesen …

15.6.2012

Version 3.2.0

Mit der neuen Version 3.2.0 kommen viele neuen Funktionen zum Büchereiprogramm hinzu: Bondruck, Antolin-Integration, Druckdienst, neue Statistiken und vieles mehr.

Weiterlesen …

22.3.2012

Version 3.1.1

Das aktuelle Update auf Version 3.1.1 des Büchereiprogramms bietet unter anderem einfacheres Bestellen von Barcodes und leichteres Anlegen von Gruppen und Fächern.

Weiterlesen …

Weitere Neuigkeiten finden Sie in unserem Archiv.

Neu in Version 3.2.1

Im Büchereiprogramm können jetzt unspezifisch gedruckte Barcodes einem Buchtitel zugewiesen und auf diese Weise neue Bücher in das Inventar aufgenommen werden, ohne neue spezifisch gedruckte Barcodes bestellen zu müssen.
Zuweisen von Barcodes

Die neue Version 3.2.1 bietet im Wesentlichen zwei neue Funktionalitäten: Sie können jetzt unspezifisch gedruckte Barcodes bei uns bestellen und diese selbst Büchern zuordnen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, dem System schnell neue Bücher hinzuzufügen, ohne zunächst neue Barcodes bestellen zu müssen. Selbstverständlich können Sie auch weiterhin spezifisch gedruckte Barcodes bei uns bestellen, sodass Sie nach wie vor große Mengen neuer Bücher schnell und komfortabel mit dem Büchereiprogramm erfassen können. Außerdem wurden wie immer diverse Kleinigkeiten verbessert, da wir bei jeder Aktualisierung Anregungen unserer Kunden in die Entwicklung mit einfließen lassen.

Darüber hinaus wurden einige Probleme mit den neuen Funktionalitäten der Version 3.2.0 behoben. So funktionieren insbesondere der Bondruck und der Barcodedruck über den Druckdienst nun deutlich zuverlässiger, und die Ausgabe der akustischen Hinweise wurde von Grund auf neu implementiert, sodass nun alle unterstützten Browser diese abspielen können.

Durch dieses Update wird das Datenbankschema nicht verändert und bestehende Funktionalitäten werden nicht angepasst, sodass eine problemlose Installation möglich ist und allen Kunden empfohlen wird.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in der Version 3.2.1 neu zur Verfügung:

  • Unspezifisch gedruckte Barcodes können Buchtiteln zugewiesen und so dem Inventar hinzugefügt werden. Auf diese Weise können einzelne neue Bücher sehr schnell dem System hinzugefügt werden, ohne dass explizit für diesen neuen Buchtitel Barcodes bestellt werden müssen. Wenden Sie sich bitte an den Support, wenn Sie diese Funktionalität verwenden wollen. Wir senden Ihnen dann unspezifisch gedruckte Barcodes zu.
  • Beim Zuordnen unspezifisch gedruckter Barcodes und beim Hinzufügen bzw. Entfernen von Büchern aus dem Inventar können nun nicht nur einzelne Barcodes eingescannt werden, sondern auch ganze Codebereiche, indem aus einer fortlaufenden Sequenz von Codes nur der erste und letzte Code eingescannt wird. So können größere Mengen Barcodes sehr leicht in das System aufgenommen werden.
  • Aus dem Büchereiprogramm heraus kann nun ein PDF-Dokument mit Büchereiausweisen generiert werden. Dieses Dokument können Sie ausdrucken und daraus Büchereiausweise zuschneiden oder in der Bücherei auslegen und die Barcodes verwenden, um Personen noch schneller im System zu finden.
  • Die Verlängerung der Rückgabefrist eines Buches erscheint nun in seiner Historie.
  • Der CSV-Import von Personen und Buchtiteln unterstützt nun auch Dateien, die Komma als Trennzeichen verwenden. Natürlich wird das korrekte Trennzeichen (Komma, Semikolon oder Tab) automatisch erkannt.
  • Der Dialog für den Bondruck schließt sich automatisch, wenn der Bon erfolgreich gedruckt wurde.
  • Beim Drucken einzelner Barcodes bleibt die eingestellte Suche erhalten, sodass nun einfacher Barcodes für verschiedene Bücher nacheinander gedruckt werden können.
  • Mit dem neuen Link „Buchausgabe” in den Personendetails können der angezeigten Person direkt Bücher ausgeliehen werden.
  • Der Personenimport zeigt in der Zusammenfassung mehrfach in der Importdatei vorhandene Personen an. Sie können dann individuell entscheiden, wie diese behandelt werden sollen.

Beseitigte Fehler

Die folgenden Fehler werden mit dem Update auf Version 3.2.1 behoben:

  • Mehrere Probleme im Zusammenhang mit dem Bondruck, dem Barcodedruck und dem Druckdienst wurden behoben. So werden jetzt unter anderem Abgabefrist und Datum der Ausleihe korrekt auf den Bon gedruckt, Umlaute werden jetzt immer korrekt dargestellt und der erfolgreiche Druck eines Barcodes über den Druckdienst wird korrekt angezeigt.
  • Die Wiedergabe akustischer Hinweise wurde von JavaScript auf eine reine HTML-Lösung umgestellt und die Töne stehen nun in diversen Dateiformaten zur Verfügung, sodass die Zahl der unterstützten Browser für die akustischen Hinweise deutlich angestiegen ist.
  • Ein Problem im Personenimport mit zu löschenden Gruppen, die noch Personen im Papierkorb enthalten, wurde behoben.
  • Erkennt das Büchereiprogramm beim Zurückgeben eines Buches, dass das Buch überfällig ist, so wird nun „Rückgabefrist war: ...” statt dem falschen Text „Das angenommene Buch befand sich im Mahnsystem.” ausgegeben.
  • Einige kleinere Probleme in der Darstellung und Menüführung wurden behoben.

Neu in Version 3.2.0

Die neue Funktion „Bondruck“ macht es möglich, jeder Person einen Bon auszudrucken, auf dem alle aktuell ausgeliehenen Bücher vermerkt sind.
Die neue Funktion „Bondruck“.

Mit der neuen Version 3.2.0 sind viele neue Funktionen zum Büchereiprogramm hinzugekommen. So bietet die neue Version eine Anbindung an die Antolin-Datenbank, einen automatischen Bondruck mit Informationen zu den ausgeliehenen Büchern, einen Druckdienst zum Anschluss von Druckern an anderen PCs und viele weitere Neuigkeiten.

Wie mit jedem Update wurden darüber hinaus natürlich auch in diesem Update wieder einige Fehler behoben, die Darstellungen an einigen Stellen verbessert und die Benutzerführung weiter optimiert.

Version 3.2.0 wird als Neuinstallation oder als Update von allen Version 3.x.x angeboten. Für die neuen Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten wird beim Update von Vorgängerversionen das Datenbankschema angepasst. Dazu verbindet sich der Installationsassistent automatisch mit der Datenbank und führt die notwendigen Erweiterungen durch. Bei dieser Operation bleiben selbstverständlich alle bestehenden Daten erhalten, es ist kein manuelles Eingreifen erforderlich.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in der Version 3.2.0 neu zur Verfügung:

  • Das Büchereiprogramm ermöglicht einen automatischen Abgleich mit der Antolin-Datenbank. Steht keine Internetverbindung am Programmserver zur Verfügung, kann die Datenbank auch offline eingespielt werden. Der Abgleich erfolgt über die ISBN-Nummer, und zu jedem erfassten Buchtitel werden alle zugehörigen Antolin-Datensätze mit Antolin-ID, Antolin-Titel, dem Datum, seit dem der Titel in Antolin zur Verfügung steht und direktem Link auf die entsprechende Antolin-Website angezeigt. In der Buchtitelsuche kann explizit nach Buchtiteln mit Antolin-Eintrag recherchiert werden.
  • Die neue Funktion „Bondruck“ macht es möglich, jeder Person einen Bon auszudrucken, auf dem alle aktuell ausgeliehenen Bücher vermerkt sind. Arbeiten Sie mit Rückgabefristen, so stehen diese natürlich ebenso mit auf dem Bon, sodass jede Person eine ausgedruckte Erinnerung mitnehmen kann, wann die Bücher zurückzugeben sind. Speichern Sie Zustände zu den erfassten Büchern, so werden diese ebenfalls mit ausgedruckt, sodass Empfänger von neuen Büchern den aktuellen Zustand des Buches unterschreiben können. Ebenso kann der aktuelle Preis des Buches mit ausgedruckt werden, sodass der Wert des ausgeliehenen Buches sofort eingesehen werden kann.
  • Der neue Druckdienst ermöglicht es, Barcode- oder Bondrucker zu verwenden, die nicht direkt am Programmserver angeschlossen sind. Auf diese Weise stehen an allen Arbeitsplätzen alle Ihre Drucker zur Verfügung. Und das sogar, wenn das Büchereiprogramm auf einem Server in einem räumlich entfernten Rechenzentrum betrieben wird. Wie das Büchereiprogramm wurde die benötigte Software für Windows und Linux entwickelt und steht für unsere Kunden kostenfrei zur Verfügung. Bei weiteren Fragen zum neuen Druckdienst nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne, wie Sie den Druckdienst in Ihrem Umfeld einsetzen können.
  • Wenn viele Bücher ausgeliehen oder angenommen werden, ist es wichtig, Fehlermeldungen schnell und sicher zu erkennen. Deswegen steht neben den optischen Meldungen nun auch ein akustisches Feedback zur Verfügung. Die Sound-Ausgabe ist nach der Installation deaktiviert und muss zunächst in der Konfiguration aktiviert werden.
  • Im Statistikmodul wurde eine zusätzliche Auswertung über ausgeliehene Bücher pro Monat ergänzt.
  • Viele Kunden haben sich gewünscht, einstellen zu können, welche Spalten in den Suchergebnissen normalerweise angezeigt werden. Deswegen steht diese aus früheren Versionen als „Lupen-Konfiguration“ bekannte Funktion nun in den Einstellungen unter der Überschrift „Angezeigte Spalten“ wieder zu Verfügung. Hier können Sie für alle normalen und benutzerdefinierten Spalten festlegen, ob diese beim ersten Besuch der Personen- oder Buchtitelsuche angezeigt werden. Selbstverständlich können Sie wie bisher in den Suchergebnissen flexibel Spalten ein- und ausblenden.
  • Existiert in Ihrer Bibliothek eine Vorgabe, dass Bücher nicht beliebig oft verlängert werden dürfen, so können Sie dieses Maximum nun in der Konfiguration einstellen. Das Programm zeigt für jedes Buch an, wie oft dieses bereits verlängert wurde und verweigert eine weitere Verlängerung, wenn das Maximum erreicht wurde.
  • Ähnlich wie die maximale Anzahl Verlängerungen können Sie in der Konfiguration eine maximale Anzahl Buchtitel festlegen, die pro Person ausgeliehen werden darf. Versuchen Sie mehr Bücher als das eingestellte Maximum an eine Person auszuleihen, werden Sie vom Programm gewarnt.
  • War ein Benutzer zu lange inaktiv, so kann dieser automatisch abgemeldet werden, um das Büchereiprogramm besser vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Diese Funktion ist nach der Installation zunächst deaktiviert und kann in der Konfiguration eingeschaltet werden.
  • Das Büchereiprogramm ist ab Version 3.2.0 in der Lage, Backups von älteren Versionen einzuspielen. Beim Einspielen des Backups wird der Datenbestand so aufbereitet, dass er in der aktuell installierten Programmversion des Büchereiprogramms verwendet werden kann. Dazu werden die gleichen Modifikationen verwendet, die bereits erfolgreich bei der Migration des Datenbestandes bei Programmupdates eingesetzt werden.
  • Beim Einspielen eines aktuellen Backups haben Sie nun die Möglichkeit, die bestehenden Benutzer beizubehalten. Mussten bisher nach dem Einspielen eines Backups die Zugangsdaten aus dem Backup verwendet werden, können Sie jetzt wählen, welche Zugangsdaten nach dem Einspielen des Backups akzeptiert werden sollen.
  • In der Personensuche ist es nun möglich, Personen danach zu filtern, ob die Option „Darf ausleihen“ gesetzt wurde. So können Sie sich nun leicht alle Personen auflisten lassen, die im Programm für das Ausleihen von Büchern gesperrt wurden.

Beseitigte Fehler

Die folgenden Fehler werden mit dem Update auf Version 3.2.0 behoben:

  • Probleme beim Löschen ausgeliehener bzw. inventarisierter Bücher wurden behoben.
  • Mängel in der Lokalisierung des Import-Moduls wurden beseitigt.
  • Fehlerhafter HTML-Code für die Grafiken im Statistikmodul wurde korrigiert.
  • Diverse kleine Fehler in der Darstellung wurden behoben.

Neu in Version 3.1.1

Bei Barcodebestellungen kann neben der Liste der Bücher die Anzahl zu bestellender Barcodes direkt angegeben werden.
Neues bei den Barcodebestellungen

Version 3.1.1 wurde als Update für Version 3.1.0 veröffentlicht. Mit diesem Update können weitere Listen nach ihren Spalten sortiert werden und erhalten Paginierung. Außerdem wurde der Workflow beim Anlegen neuer Gruppen beim Erstellen von Personen resp. Fächer und Buchtitel optimiert und einzelne Hinweise ergänzt.

Darüber hinaus wurden kleinere Darstellungsfehler behoben, wie z.B. das Verwerfen einer Listensortierung in der Suche nur bei ausgeblendeten Spalten. Dieses Update sichert den Langzeit-Support für Version 3.1. Wie durch alle Updates innerhalb der Version 3.1 wird auch durch dieses Update das Datenbankschema nicht verändert, sodass eine problemlose Installation möglich ist und allen Kunden empfohlen wird.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in der Version 3.1.1 neu zur Verfügung:

  • Auch in diesen Listen sind jetzt Paginierung und Sortierung möglich: abgeschriebene Bücher, Ausschluss von Büchern und Titeln, Liste aller Gruppen und Fächer (insbesondere sortierbar nach Personen- bzw. Bücheranzahl) und Liste aller Buchtitel einer Gruppe beim Anlegen einer neuen Titelsperre.
  • In der Fehlermeldung, dass eine Gruppe nicht gelöscht werden kann, erscheint nun eine Verknüpfung zum Personen-Papierkorb, falls sich in dieser Gruppe nur noch gelöschte Personen befinden
  • Bei der Erstellung eines neuen Buches wurde die Funktionalität "Neues Fach anlegen" ergänzt, gleichermaßen bei Personen und Gruppen.
  • Bei Barcodebestellungen kann neben der Liste der Bücher die Anzahl zu bestellender Barcodes direkt angegeben werden.
  • Wurden für eine Person Bücher angemahnt, wird dies nun im Verleihdialog zur entsprechenden Person erwähnt.
  • Zu jedem neuen Buchtitel kann nun automatisch ein Barcode bestellt werden, sofern diesem Titel bisher keine Exemplare zugeordnet waren oder sind.

Beseitigte Fehler

Die folgenden Fehler in Version 3.1.0 wurden mit dem Update behoben:

  • Die Auswahl von Spalten in der Suche verwirft die Sortierung nur dann, wenn die Spalte, nach der gerade sortiert wird, ausgeblendet wird.
  • Die fehlende englische Lokalisierung für das Bearbeiten benutzerdefinierter Spalten wurde ergänzt.
  • In der Detailansicht eines ausgeliehenen Buches wird nun auch der Buchtitelname angezeigt.
  • Wird die Funktion "Bücher abschreiben" genutzt, ohne Buchtitel auszuwählen, erscheint nun eine entsprechende Meldung.
  • Die Preisspalte kann nun ohne Neustart des Servers wieder ausgeblendet werden, wenn diese einmal eingeblendet wurde.

Neu in Version 3.1.0

Mit der Bedarfsplanung kann komfortabel ermittelt werden, wie viele neue Bücher für das neue Schuljahr angeschafft werden müssen.
Die neue Bedarfsplanung

Version 3.1.0 wurde als Update für alle Versionen aus der 3.0.x Serie veröffentlicht. In Version 3.1.0 wurden viele interne Verbesserungen vorgenommen, die sich nicht unmittelbar bemerkbar machen, aber zu einem noch stabileren Büchereiprogramm führen. Weiter wurden einige Bereiche der GUI optimiert. Insbesondere die Dialoge, die sich als Lightbox öffnen, wurden komplett überarbeitet und bieten jetzt mehr Komfort.

Als neues Modul ist die Bedarfsplanung hinzugekommen, mit der aus dem Buchbestand und den Gruppengrößen der Bedarf an Büchern für das kommende Schuljahr geplant werden kann. Schließlich sind viele kleine Neuerungen, wie zum Beispiel die Personen-Historie oder die Sortierung der Buchzustände, hinzugekommen.

Darüber hinaus wurden auch mit diesem Update wieder einige Fehler und Unstimmigkeiten in der Dialogführung beseitigt. Um die neuen Funktionen realisieren zu können, wird beim Installieren dieses Updates das Datenbankschema angepasst. Dies geschieht durch den von uns entwickelten Installationsassistenten schnell und sicher und erfordert kein manuelles Eingreifen.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in der Version 3.1.0 neu zur Verfügung:

  • Neues Modul Bedarfsplanung: Zu Klassen und Jahrgängen können Buchtitellisten zugeordnet werden, die alle Buchtitel enthalten, die von der Klasse im nächsten Schuljahr benötigt werden. Zudem kann man Klassen- und Jahrgangsstärken im Programm eingeben. Auf Basis dieser Informationen sowie des Ist-Bestandes der Bücherei berechnet das Programm, wie viele Bücher für das nächste Schuljahr nachgekauft werden müssen. Das Ergebnis dieser Berechnung kann direkt durchsucht oder zur weiteren Verarbeitung exportiert werden.
  • In Eingabemasken, die ein Einscannen eines Barcodes erlauben, wird eine optische Warnung angezeigt, wenn sich der Fokus nicht im entsprechenden Eingabefeld befindet. So kann auf einen Blick erkannt werden, ob der Scanner benutzt werden kann, oder nicht.
  • Buchzuständen kann eine Rangfolge gegeben werden. Auf diese Weise können sehr leicht alle Bücher einen Zustand schlechter eingestuft werden.
  • Neue Bücher erhalten automatisch den obersten Buchzustand. Beim Aufnehmen von gerade gedruckten bzw. bestellten Barcodes kann für diese Bücher auch ein anderer Zustand ausgewählt werden.
  • Neue Personen-Historie: Alle Ausleih- und Rückgabevorgänge einer Person werden in den Personendetails angezeigt.
  • Neue JavaScript-Dialoge ermöglichen eine einfachere Interaktion.
  • Im Buchtitelimport können komfortabel neue Fächer angelegt werden.
  • Unabhängig von der Standard-Rückgabefrist kann ein Standard-Zeitraum zum Verlängern in der Konfiguration angegeben werden.
  • An vielen Stellen im Programm wird ein Fehlverhalten auslösender Doppelklick verhindert.
  • Beim Export von Datensätzen in externe Dateien kann der gewünschte Zeichensatz ausgewählt werden.
  • An der GUI und der Dialogführung wurden viele kleine Details verbessert.
    • Es gibt jetzt mehr Hinweis-Texte, die beim Überfahren von Links oder Schaltflächen mit der Maus erscheinen.
    • Der Fokus wird automatisch in das erste sinnvolle Eingabefeld gesetzt.
    • Nicht eindeutige Links wurden durch Schaltflächen und erläuternden Text ersetzt.
  • Es wurden viele interne Verbesserungen vorgenommen, die sich nicht unmittelbar bemerkbar machen, aber zu einem noch stabileren Büchereiprogramm führen.
    • Optimierung des Rails-Routings.
    • Optimierung des Konfigurations-Datenmoduls.
    • Umstellung von XHTML auf HTML5.
    • Verbesserte Einbindung von JavaScript durch separate JavaScript-Dateien.

Beseitigte Fehler

Die folgenden Fehler bzw. Unstimmigkeiten in vorherigen Versionen wurden mit dem Update behoben:

  • Verbesserte „Sind Sie Sicher?“-Fragen: Der Gegenstand der Frage wird jetzt immer in der Frage benannt, sodass leichter erkannt werden kann, ob das richtige Element selektiert wurde.
  • Erfolgsmeldungen erhalten nun immer das manipulierte Objekt. Auf diese Weise kann sofort kontrolliert werden, ob die gewünschte Operation korrekt durchgeführt werden.
  • Im angemeldeten Zustand wird man von der Login-Seite automatisch auf die Startseite weiter geleitet, da eine erneute Anmeldung nicht sinnvoll ist.
  • Durch die Konsistenzprüfung nach dem Update werden unstimmige Mahnungen entfernt.
  • Es können keine ausgeliehenen Bücher ohne Rückgabefrist mehr entstehen. Vorhandene Bücher erhalten bei der Konsistenzüberprüfung nach dem Update die Standard-Rückgabefrist.
  • Sortiert man die Einträge in der Mahnungsliste nach Gruppennamen, wird nun nachgeordnet auch nach Namen sortiert. Vorher war es nicht möglich, innerhalb einer Gruppe die Einträge nach Namen zu sortieren.
  • Die falsche Fehlermeldung beim erneuten Hinzufügen eines bereits in der Buchausschluss-Liste vorhandenen Buches wurde korrigiert.
  • Sprach-Flaggen und Tabs werden nicht mehr mit ausgedruckt.
  • Die bisher etwas verwirrende Benutzerführung nach dem Einspielen eines Backups wurde verbessert.

Neu in Version 3.0.3

Die halbautomatische Zeichensatzerkennung im Importvorgang ermöglicht den Import von Dateien verschiedener Zeichensätze.
Die neue Zeichensatzerkennung

Version 3.0.3 wurde als Update für Version 3.0.2 veröffentlicht. In diesem Update wurde der Import von Dateien verschiedener Zeichensätze deutlich verbessert und einige Funktionen wurden im Details weiter optimiert. So besteht nun auch die Möglichkeit, über die ISBN automatisch den Preis eines Buchtitels auszulesen. Im Dialog zur Ausgabe von Büchern werden gesperrte Personen direkt deutlich gekennzeichnet und können damit bereits beim Auswählen der Gruppe informiert werden.

Darüber hinaus wurden einige Fehler insbesondere im Importvorgang beseitigt. Damit sichert dieses Update den Langzeit-Support für Version 3.0. Wie alle Updates innerhalb der Version 3.0 wird auch durch dieses Update das Datenbankschema nicht verändert, sodass eine problemlose Installation möglich ist und allen Kunden empfohlen wird.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in der Version 3.0.3 neu zur Verfügung:

  • Beim Auslesen der ISBN kann zusätzlich zum Autor und dem Titel eines Buchtitels jetzt auch der aktuelle Preis ausgelesen werden.
  • Beim Import von Dateien wird zunächst versucht, automatisch den Zeichensatz zu erkennen. Im Anschluss hat der Benutzer aber immer die Möglichkeit, manuell den Zeichensatz anzupassen. Auf diese Weise können Dateien verschiedener Zeichensätze sicher importiert werden.
  • Personen, die keine Bücher ausleihen dürfen, werden direkt in der Gruppenauswahl der Buchausgabe gekennzeichnet.
  • Im Dateinamensvorschlag des exportierten Backups ist die Lizenznummer enthalten.
  • Es besteht eine Möglichkeit, für alle Buchtitel automatisch den Preis auszulesen. Wenden Sie sich dazu bitte an den Support.

Beseitigte Fehler

Die folgenden Fehler in Version 3.0.2 wurden mit dem Update behoben:

  • Es können nun auch Bestellungen verarbeitet werden, die Buchtitel mit mehrzeiligen Autor- oder Titelfeld enthalten. Solche Buchtitel können durch den Import entstehen.
  • Auf Mahnungen und Hinweis-PDFs wird der Autor und das Bindewort "von" nur gedruckt, wenn auch ein Autor vorhanden ist.
  • Die Rückgabefrist eines Buches kann nicht verlängert werden, wenn das Buch nicht ausgeliehen ist. Der entsprechende Link in der Detailansicht des Buches wurde entfernt.
  • Nach dem Ausleihen eines Buches wird die Rückgabefrist wieder angezeigt und es ist direkt möglich diese zu verändern. Durch einen Fehler im Design war dies in der letzten Version nicht möglich.

Beseitigte Fehler im Importvorgang

Die folgenden Probleme im Importvorgang wurden in Version 3.0.3 behoben:

  • Die intern zu vergebene ID von importierten Personen wird nun auch dann korrekt berechnet, wenn sich die Person mit der aktuell höchsten ID im Papierkorb befindet.
  • Es ist jetzt auch möglich, Datensätze mit teilweise leeren Schlagwort- oder Ganzzahl-Spalten zu importieren.
  • Auch wenn Datensätze in der Fachspalte teilweise keinen Eintrag enthalten, kann diesen Datensätzen ein Fach zugewiesen werden.
  • Vollständig leere Datensätze werden zuverlässig erkannt und nicht importiert.
  • Vollständig leere Spalten werden beim Import ignoriert. Solche Spalten entstehen häufig beim CSV-Export mit Tabellenkalkulations-Anwendungen.

Neu in Version 3.0.2

Die neue Listen-Editier-Funktion erleichtert das Bearbeiten von vielen Datensätzen.
Die neue Listen-Editier-Funktion

Version 3.0.2 wurde als Update für Version 3.0.1 veöffentlich. Dieses Update enthält einige Auskopplungen aus der kommenden Version 3.1 und beseitigt kleinere Fehler. So wird vor allem die Listen-Editier-Funktion, die Möglichkeit alle Bücher einen Zustand schlechter einzustufen und die Option zur einfachen Erstellung von gruppenweisen Hinweis-PDFs aufgrund der starken Nachfrage bereits jetzt veröffentlicht. Ein Update lohnt sich also vor allem für die Anwender, die diese neuen Funktionen benötigen.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in der Version 3.0.2 neu zur Verfügung:

  • Listeneditier-Modus in der Suche: Editieren Sie alle im Suchergebnis angezeigten Einträge gleichzeitig in einem einzigen Dialog. Mit dieser Funktion haben Sie die Möglichkeit, Änderungen schnell für eine große Zahl von Personen oder Buchtitel zu übernehmen.
  • In der Verwaltung der Buchzustände haben Sie die Möglichkeit, allen Büchern eines bisherigen Zustandes einen neuen Zustand zuzuweisen. Auf diese Weise können alle Bücher global den nächst schlechteren Zustand erhalten.
  • Hinweis-PDFs können in der Liste aller Gruppen jetzt mit einem Klick in alphabetischer Sortierung erzeugt und ausgedruckt werden.
  • Die Tabelle zur Auswahl der anzumahnenden Personen wurde verbessert durch Paginierung, Sortierfunktion und weitere Spalten.
  • Die Dialogführung wurde verbessert:
    • Nach vielen Dialogen gelangt man nun zum Suchergebnis zurück.
    • Der Focus wird automatisch in das richtige Eingabefeld gesetzt. (Auch nach dem Öffnen von Lightboxen.)
  • Der HTML-Code der Webanwendung enthält jetzt Meta-Tags zur Deklaration der verwendeten Inline-Stylesheets und -Scripts.

beseitigte Fehler

Die folgende Fehler in Version 3.0.1 wurden mit dem Update behoben:

  • Die gezielte Suche nach Schlagworten ist jetzt wieder problemlos in der Buchtitel- und der Personen-Ansicht möglich.
  • Einige spezielle Sonderzeichen werden in der PDF-Erzeugung jetzt typografisch korrekter gesetzt.
  • Die PDF-Erzeugung funktioniert nun auch wieder mit älteren LaTeX-Versionen, die zum Beispiel auf Debian Lenny vorinstalliert sind.
  • Die Fehlermeldungen beim Erzeugen von Hinweis-PDFs für leere Gruppen und Personen-Import mit Personen ohne Vor- und Nachnamen sind jetzt sinnvoller gestaltet.
  • Ein Fehler beim Abschicken einer Ausweisbestellung, der nur auftrat, wenn zusätzlich Tabellen zur Generierung der Daten mit einbezogen wurden, wurde behoben.
  • Der sehr selten auftretende Fehler „Lost connection to MySQL server during query“ wurde behoben.
  • Ein technischer Fehler in der englischen Übersetzung der Fächerverwaltung wurde behoben.

Neu in Version 3.0.1

Das neue Bearbeiten von Buchzuständen in Version 3.0.1
Bearbeiten von Buchzuständen

Version 3.0.1 wurde als Update für Version 3.0 veröffentlicht, um möglichst schnell auf die Anregungen und Wünsche zu reagieren, die uns nach dem Umstieg auf die neue Version 3 des Büchereiprogramms erreicht haben. Dabei kamen einige neue Funktionen hinzu und es wurden Fehler beseitigt, die sich in Version 3.0 eingeschlichen hatten. Es kamen keine neuen Konzepte hinzu und auch das Datenbankschema hat sich nicht geändert. Das Update kann also problemlos durchgeführt werden.

Neue Funktionen

Die folgenden Funktionen stehen in Version 3.0.1 neu zur Verfügung:

  • Die vollständig überarbeiteten Mahnungsdokumente und Hinweis-PDFs zeigen jetzt zusätzliche Informationen zu den ausgeliehenen Büchern an. Je nach Einstellungen werden zu jedem Buch jetzt die folgenden Eigenschaften mit ausgedruckt:
    • Code
    • ausgeliehen am
    • Fach
    • ISBN
    • Rückgabefrist
    • Preis
    • Zustand
  • Mahnungsdokumente werden jetzt sortiert nach Namen bzw. Gruppen erstellt. In Gruppenmahnungen werden die Bücher nach angemahnten Personen gruppiert aufgelistet.
  • Die Liste der Mahnungen kann nach den verschiedenen Spalten sortiert werden.
  • Bei Buchrückgabe werden zusätzlich Gruppe, Ausleihfrist und ggf. die Tage, die das Buch überfällig ist, angezeigt.
  • Das Bearbeiten von Zuständen von Büchern ist jetzt komfortabler möglich. Beim Verlängern von Büchern kann der Zeitraum frei gewählt werden. Beide Aktionen können jetzt immer ausgeführt werden, wenn das Buch angezeigt wird. Auf diese Weise können insbesondere Zustände von Büchern jetzt deutlich effizienter erfasst werden.
  • Hinweis-PDFs können jetzt in der Ansicht von Gruppen für die ganze Gruppe erstellt werden. Es muss nicht mehr jede Person in der Gruppe einzeln ausgewählt werden.
  • Nach dem Anzeigen, Bearbeiten oder Löschen von Personen oder Buchtiteln kann man über den Zurück-Link jetzt wieder zur letzten Suche zurückkehren. Auf diese Weise müssen Suchanfragen nicht erneut eingegeben werden und ein deutlich effizienteres Bearbeiten von mehreren Einträgen ist möglich.

beseitigte Fehler

Die folgenden Fehler in Version 3.0.0 wurden mit dem Update behoben:

  • Mahnungen werden jetzt automatisch entfernt, wenn das angemahnte Buch zurückgegeben wird.
  • Das Feld zum Unterschreiben durch die Schüler wird nur noch auf Hinweis-PDFs, nicht mehr auf Mahnungsdokumenten eingefügt.
  • Die Liste aller Personen kann jetzt auch danach sortiert werden, ob die Personen Bücher ausleihen dürfen.
  • Die Suche nach speziellen Sonderzeichen in der bibliothekarischen Suche verursacht jetzt keine Probleme mehr.
  • Buchtitel können jetzt korrekt nach dem Wert der Preisspalte sortiert werden.

Neu in Version 3.0

Die neue erweiterte Suchfunktion in Version 3.0
Die neue erweiterte Suchfunktion
Die Version 3.0 wurde von Grund auf neu entwickelt, um bestehende Konzepte und Techniken mit neuen Ideen und modernen technischen Umsetzungen kombinieren zu können. Dabei wurden bewährte Prinzipien aus der langen Tradition des Büchereiprogramms beibehalten, aber es kamen auch neue Funktionen und Konzepte hinzu. Auf diese Weise lässt sich das Büchereiprogramm in der Version 3.0 noch einfacher, flexibler und effizienter einsetzen als die Vorgängerversionen. Die folgenden größeren neuen Funktionen sind hinzugekommen:
  • Die Suchfunktion wurde komplett überarbeitet und komfortabler gestaltet.
    • Es wurde ein Suchfeld zur schnellen Suche über alle zum Datensatz gespeicherten Informationen hinzufügt.
    • Mit der erweiterten Suche kann eine Liste von genau den gesuchten Datensätzen erstellt werden. Hier können beliebig viele Bedingungen kombiniert werden.
    • Mit der bibliothekarischen Suche können nun nach ganzen Wörten statt Teilworten gesucht werden.
  • Der Zustand einzelner Bücher kann nun automatisch beim Verleihen und Annehmen der Bücher erfasst werden.
  • Mit den benutzerdefinierten Spalten können zu Personen und Buchtiteln alle Informationen gespeichert werden, die erfasst werden sollen. Beliebig viele Freitexte, Zahlen, Auswahl-Optionen und Schlagworte aus Schlagwortkatalogen können zu jedem Datensatz erfasst werden. Diese zusätzlichen Spalten sind vollständig in das gesamte Programm integriert und können in jeder Ansicht bis zur Bestellung für Schülerausweise verwendet werden.
  • Zu jeder Person kann ein Foto erfasst werden. Dieses Foto kann automatisch beim Auswählen der Personen angezeigt werden und ermöglicht so eine schnelle Kontrolle, ob die angezeigten Daten stimmen. Weiter können diese Fotos zur Bestellung von Ausweisen verwendet werden.
  • Die Bestellung von Ausweisen ist jetzt vollständig in das Programm integriert und kann so einfach wie die Bestellung von neuen Barcodes direkt im Programm ausgeführt werden. Innerhalb weniger Tage werden die Ausweise dann ohne langwierige Vorarbeiten direkt von uns geliefert.
  • Sprachunterstützung Deutsch und Englisch: Nach dem Anmelden kann ausgewählt werden, ob Dialoge in Deutsch oder Englisch angezeigt werden. Jeder Benutzer kann so für sich entscheiden, in welcher Sprache er die Software verwenden möchte.
  • Buchtitel können jetzt auch gelöscht werden, wenn noch Exemplare erfasst sind. Verliehene Bücher werden dabei angenommen und Exemplare gegebenenfalls aus dem Inventar entfernt.
  • Mit der Benutzerverwaltung können verschiedene Benutzer angelegt und so auch gezielt einzelnen Benutzern den Zugriff auf das System wieder entzogen werden.
  • Neue Option für das automatische Mahnsystem: Bücher können entweder zum Ablauf des Schul- oder Halbjahres angemahnt werden. Ebenfalls ist die Verwendung einer Ausleihfrist möglich, bei der Mahnungen erstellt werden können, wenn diese Frist überschritten wurde.
  • Papierkorb: Personen und Buchtitel werden nicht mehr inaktiv, sondern können in den Papierkorb verschoben und von hier aus endgültig gelöscht oder wiederhergestellt werden.
  • Gruppen und Fächer können einfacher angelegt und wieder gelöscht werden.

Neu in Version 2.2

Das neue Public-Interface in Version 2.2
Das neue Public-Interface
  • Schüler können für Buchverleih gesperrt werden
  • Limit der angezeigten Einträge bei Tabellen
  • zweiter Backup-Weg bei Störungen
  • verbesserter Schüler-/Buchtitelimport
  • verbesserter HTML-Export
  • Funktion für öffentliche Buchtitelsuche
  • Datenfeld Typ 3 ermöglicht Mehrfachauswahl
  • Sonderzeichen können in Eingabefeldern verwendet werden
  • Statistiken zeigen auch Gruppen und Fächer ohne ausgeliehene Bücher
  • Sonderzeichen werden bei Mahnungen verarbeitet
  • ISBN-Code (EAN-13) wird beim Hinzufügen von Buchtiteln umgerechnet

Neu in Version 2.1

Das neue automatische Mahnsystem in Version 2.1
automatisches Mahnsystem
  • viele Tabellen lassen sich nach allen Spalten sortieren
  • Speichern einer Buch-History
  • Suchmaske beim Verleihen von Büchern aufrufbar
  • HTML-Export
  • Hinweis-PDF-Erstellung beim Verleihen und Annehmen von Büchern
  • Hinweise durch Ändern der Hintergrundfarbe beim Verleihen und Annehmen von Büchern
  • automatisches Mahnsystem
  • Einstellung der Mahnfristen ohne Einschränkungen auf drei Auswahlmöglichkeiten
  • interaktive Sonderspalte für Preisinformationen
  • statistische Erfassung abgeschriebener Bücher
  • überarbeitete Backupverwaltung mit automatischer Strukturanpassung